Social Engineering Assessment

Innerhalb ganzheitlicher Unternehmenssicherheit kommt den Mitarbeitern eine tragende Rolle zu. Ohne deren sensibles Handeln können Sicherheitsmaßnahmen nicht nachhaltig wirken. Diesen Fakt machen sich immer häufiger Angreifer zu Nutze, um in Firmennetzwerke, aber auch in die Unternehmensgebäude selbst einzudringen. Zu diesem Zweck auf Mitarbeiter gerichtete Angriffstechniken werden unter dem Begriff „Social Engineering“ zusammengefasst. Typische Beispiele hierfür sind das Einschleichen in ein Unternehmen oder das Erfragen vertraulicher Informationen mittels falscher Identität.

Die entsprechende Verwundbarkeit Ihres Unternehmens lässt sich durch ein Social Engineering Assessment bewerten. Dieses lässt sich auf folgende zwei Schwerpunkte ausrichten:

SOCIAL ENGINEERING MIT SCHWERPUNKT ZUTRITTSSCHUTZ



SOCIAL ENGINEERING MIT SCHWERPUNKT INFORMATIONSSCHUTZ